09 Januar 2015

{Rezept} Schneewittchentorte für kleine Schleckermäuler


Hallo meine Süßen ♥
Ich wünsche euch noch nachträglich alles gute für das neue Jahr. Ich weis es kommt etwas verspätet aber das Offline Leben forderte seine Zeit, es gibt nämlich eine große Veränderung in meinem Leben. Was das ist? Habe ich euch nämlich noch nicht verraten, gell :-)
Dann löse ich es mal schnell auf bevor ihr zulange im Dunkeln tappt. Ich habe nach 15 Jahren Schulischer Laufbahn nun eine Super tolle Arbeitsstelle gefunden. Und das war gar nicht mal so einfach, vor allem für meine Nerven. Beworben habe ich mich nämlich seit im September und Anfang November standen dann die ersten Gespräche an. Puhhh nach etlichen nervenzerreisenden Stunden und Minuten (genau 5 Wochen) bekam ich endlich den erlösenden Anruf *.* und kurz vor Weihnachten trudelte mein Arbeitsvertrag ein. Juhhuuu ich machte Freudensprünge. Am Montag geht es dann auch endlich los, ich bin schon so nervös o.o Ich hoffe es klappt alles, also meine Lieben Daumen drücken ♥
 

Aber jetzt mal zurück zum Thema, Schneewittchentorte ♥
Ja dieser kleine Kuchen ist in Wirklichkeit eine Schneewittchentorte wenn man sie mit Sahne isst ♥ Sooo Lecker, ich hoffe meine Variante gefällt euch *.*
Und warum heißt sie Schneewittchentorte? Na ganz klar...

Rot wir Blut (die Kirschen), weiß wie Schnee (die Sahne) und Schwarz wie Ebenholz (die dunkle Marmorierung).
So nun da wir geklärt haben woher der Name stammt kommen wir nun zum Rezept ♥

Zutaten für eine Gugelhupfform (ca. 2,5l Inhalt)
300g Buter + etwas fürs einfetten
300g Mehl
1 Glas Sauerkirschen
300g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
6 Eier (M)
2 TL Backpulver
2 EL Milch
3EL Kakao- Pulver
+ geschlagene Sahne zum verzehren


Zubereitung
Die Gugelhupfform mit etwas Butter einfetten.
Butter, Vanillezucker und den Zucker cremig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Nun in einer Tasse die Milch mit dem Kakao vermischen. Als nächstes den Teig in zwei hälften teilen und eine der beiden hälften mit dem Milch-Kakao Gemisch verrühren. Nun den hellen und den dunkeln Teig in die Form geben. Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen und ebenfalls in die Form geben. Nun mit einer Gabel mit Wirbelbewegungen die beiden Teige sowie die Kirschen vermischen, so dass eine Marmorierung im Teig entsteht. Nun alles für ca. 1Stunde bei 180°C Umluft im Backofen backen. Nach dem Backen und abkühlen die Schneewittchentorte mit Puderzucker bestreuen und mit Sahne genießen ♥ Lecker

So meine Lieben ich hoffe dieses kleinen Rezeptchen bereitet euch Freude. Dieses Rezept schicke ich außerdem zu Love of Baking ♥ Diesen Monat geht es nämlich um Kuchen backen *.* Perfekt oder?
 Habt ihr eigentlich schon einmal eine Schneewittchentorte probiert?

 
 

Kommentare:

  1. Was für ein zucker-zucker-zucke-süßer Post meine Liebste *__* Wie immer einfach unglaublich schön fotografiert, gestaltet und geschrieben ♥ Der Kuchen sieht so toll aus (vorallem die Deko find ich spitze - die wollte ich auch unbedingt mal machen bei einem Gugelhupf :D) Und die Metapher zu Schneewitchen .. *dahinschmelz*

    Ich freu mich soooo sooo das du bei Love of Baking mitmachst, du bist eine der besten Bäckerinnen unter uns! :D Ich hab jetzt auch ENDLICH ein Tool gefunden wo andere ihre Backwerke zu Love of Baking bei mir posten und verlinken können ^-^ Da kannst du dann gleich deinen wunderbaren Kuchen veröffentlichen. Das Tool ist dann im nächsten Post drin ♥

    Ich wünsch dir ein wunderschönes Wochenende meine Liebste! Und ich drück ganz fleißig für dich die Däumchen das du deine Traumarbeitsstelle bekommst, ich weiß wie Ungewissheit an einem nagen kann >.<

    Liebst, deine Duni ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank meine süße, das ist so leib von dir ♥

      Löschen
  2. Hey:)
    Das sieht soooo lecker aus♥
    Schade, dass ich nicht in meinen Computer beißen kann! :D
    Liebste Grüße und noch ein frohes neues Jahr,
    Sonnenblume
    sonnenblume02.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Vani,
    ich freu' mich für deine Jobzusage! Ich kann dich gut verstehen, ich befinde mich auch gerade "in Schwebe", habe aber noch keine fixe Zusage...da braucht man viel Geduld. Dein Rezept ist toll, ich bin immer auf der Suche nach einem erprobten guten Rezept, danke fürs Teilen!
    Wünsch' dir ein schönes erfolgreiches Jahr und alles Gute für deinen Job!
    lg tina

    http://titantinasideen.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das ist so süß von Dir ♥

      Löschen
  4. Ich gratuliere Dir auch ganz sehr zu Deinem Arbeitsplatz und Danke für Deine tollen Tipps und Rezepte.

    LG Petra K.

    AntwortenLöschen
  5. Oh Gott, sieht der hübsch aus! Und das Rezept klingt total lecker.
    Ich backe so gerne Gugelhupfe, die sehen immer so hübsch aus... Ich denke, da werde ich dein Rezept mal ausprobieren müssen! :-)

    Liebste Grüße,
    Clarimonde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, ganz vergessen: Ich wünsch dir alles Gute für deinen neuen Job! :-)

      Löschen
  6. Alles Gute zur Jobzusage, viel Erfolg weiterhin und nur das Beste für 2015!
    Der Kuchen sieht echt lecker aus, Rezept ist schon ausgedruckt! :D

    Allerliebst ♥
    Lea

    theelefantastic.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. uhh die sieht ja toll aus! sehr schöner post :)

    AntwortenLöschen
  8. Hach, ich habe dich gerade über "Love of Baking" gefunden und dein Blog ist ja einfach nur wundervoll!! So schöne Bilder, süß geschrieben und so leeeeecker! :D Die Idee mit der Girlande ist zauberhaft, das muss ich auch unbedingt mal machen, folge dir ❤

    Liebe Grüße, Solenja von
    http://knallvergnuegt.bplaced.net/

    AntwortenLöschen
  9. Oh, das sieht so lecker aus :) davon hätte ich jetzt auch gern ein Stueck.. die wird ganz bestimmt nachgebacken.

    Allerliebst Mareike von http://unefantastiqueterre.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich schon über dein Kommentar ♥