07 November 2014

{Rezept} Super leckere Apfel-Tartelettes in Rosen Form

Hallo meine lieben Naschkatzen ♥
 
Ich liebe ja alles süße *.* leider nicht so deren Kalorien und kann nicht wiederstehen wenn ich etwas super süß aussehendes und gut Schmeckendes entdecke. Wehe ich gehe in eine Bäckerei oder Konditorei.
Als ich letztens so durch meine Kochbücher Blätterte bin ich auf ein Apfel-Tartelettes gestoßen welches so goldig aussah das ich es unbedingt nachmachen musste. Das Rezept habe ich ein wenig umgewandelt, aber ehrlich diese kleinen Dinger Schmecken ausgezeichnet *.*

Ihr Benötigt für etwa 20 Tartletes :
Für den Teig:
250g Mehl
75g Zucker
etwas Zitronenschale
125g Butter
1 Ei

Für die Füllung und Dekor:
75g Zucker
2 Eier
Zitronensaft
125g Quark
4 große rote Äpfel
2 El. Maisstärke
 

Und so wird's gemacht:

Teig:
Das Mehl, die Zitronenschale, den Zucker und die Butter in einer Schüssel zusammengeben und verrühren bis lauter kleine Streusel entstehen. Nun das Ei hinzugeben und verkneten bis ein einheitlicher Teig entsteht. Den Teig nun für etwa 30 Minuten kalt stellen.

Füllung und Dekor:
Hierfür dreigroßen Äpfel halbieren, den Stiel und das Kerngehäuse entfernen. Nun die Apfelhälften in dünne Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben werden anschließend in einen Topf mit etwas Zitronensaft und ca. 500ml Wasser sowie ca. 150g Zucker gelegt. Falls vorrätig kann man auch etwas Apfelsaft hinzugeben. Dieses Apfelscheiben Zuckerwassergemisch wir nun vorsichtig zum köcheln gebracht. Die Apfelscheiben so lange in dem Zuckerwasser lassen bis sie weich sind. Danach die Apfelscheiben aus dem Wasser entnehmen und auf einem Teller abkühlen lassen. Die Apfelscheiben immer ca. 7-10Stück untereinander auf ein Backpapier legen, dabei sollten die Enden sich immer leicht überlappen (siehe Bild weiter unten).

Während dessen kann man die Füllung vorbereiten. Hierzu den Zucker, die Eier , etwas Zitronensaft und den Quark in einer Schüssel verrühren. Den letzten Apfel fein reiben und mit der Maisstärke zu der Füllungsmasse hinzugeben.
Nun ein Muffin- Backblech einfetten und in die Vertiefungen dünne Backpapierstreifen legen welche an beiden Seiten etwas heraus schauen. Diese dienen später als hebe Helfer. Nun müsste der Teig kühl genug zur Weiterverarbeitung sein. Diesen dünn ausrollen und mithilfe eines Glases oder einer großen Ausstechform runde Kreise ausstechen. Die Vertiefung mit den Teigkreisen auskleiden. Die Vertiefungen sollten dabei ca. halbhoch ausgekleidet sein.
Nun die Füllung mit Hilfe eines Löffels in die Vertiefungen füllen. Diese darf ruhig bis zum Rand des Teigs gefüllt werden. Nun kommen wir zum Apfelscheiben rollen. Hierzu die Apfelscheiben von oben her einrollen und mit der Schalenseite nach oben auf das Tartlett setzen. Die so entstandene Rose noch leicht in Form drücken.

Nun alles noch für 25min bei 180°C Umluft in den Backofen stellen. Nach dem Backen die Tartletts etwa 10min in der Form erkalten lassen und anschließend heraus lösen. Als letzten Schritt die Apfel Tartletts mit dem Sirup Wasser bestreichen, dadurch bekommen sie einen schönen Glanz.

Wie findet ihr eigentlich solche ansehnliche Rezepte?
 

Kommentare:

  1. Das sieht ja super aus! Werde ich mal probieren :)

    www.papercoeur.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. OH DU MEINE GÜTE!!! *O* Also zuerst mal - vielen Dank für deinen zuckersüßen Kommentar, ich bin so froh das, dass neue Layout gut ankommt ❤ Aber ich muss ehrlich sagen ich liebe deinen Blog auch, und nach diesem Post noch VIEL MEHR meine liebe Vani!!

    Diese Mini Tartes sind nicht nur super süß, sondern sehen einfach perfekt aus!!! Ich will das so unbedingt auch machen aber ich frag mich echt ob ich das jemals so hinbekommen würde XD

    Ganz großes Lob, das ist zauberhaft geworden ❤

    Liebste Grüße, deine Dunni ❤ von Lovely Joys

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh wie süß *.*
      Vielen Lieben Dank ❤️

      Löschen
  3. Ich hab noch eine Frage zu den Rosen rollen - hast du in einem Teigstück gerollt oder nur die Apfelscheiben aufgerollt? Weil das springt doch dann wieder auseinander oder? :O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur die Apfelscheiiben werden zusammen gerollt und anschließend auf den Teig/ die Füllung gesetzt :) Die Apfelscheiben sollte man gut festhalten und auch recht eng zusammenrollen, damit man das Problem vom aufspringen nicht hat. Die Apfelrose kann man dan später ganz leicht auf dem Teig/ Füllung zurecht zupfen :)

      Löschen
    2. Oh das ist lieb, danke für die Info! Das wird jetzt meine nächste Challenge! :D ❤

      Löschen
  4. WOW! Das sieht ja echt super süß aus *-* Die sind echt wundervoll geworden, mehr von solchen Rezepten bitte! Sowas nachzubacken macht immer sooo viel Spaß! Wirklich toller Blog, hast sofort einen Leser mehr!

    Allerliebst♥
    Lea

    theelefantastic.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :-*
      In nöchster Zeit kommen noch ganz viele Rezepte :-) Weihnachten steht ja vor der Türe 🎄

      Löschen
  5. Hey:)
    Sehr schöne Bilder*-*
    Das würde ich nie so schön hinbekommen mit den aufgerollten Apfelscheiben. Sieht total appetitlich und lecker aus:)
    Ganz liebe Grüße,
    Sonnenblume
    sonnenblume02.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich bekommst du das so schön hin ♥
      Mann braucht anfangs evtl. ein wenig Übung aber ab dem drittenTartelettes sehen sie schön aus *.*

      Löschen
  6. Hallo,
    super schöne Bilder, tolle Tartletes und vor allem mit dem Apfel der Farbe und dem reinlegen super schön gemacht!
    Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Die sehen wirklich lecker aus *-*
    Meine Schwestern haben auch mal sowas ähnliches gemacht, aber das sah am Ende dann leider nicht ganz so toll aus >.<

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Vani,
    schön ist es bei dir =) Auf meiner Liste bist du jetzt auch. Wie lecker ist das denn bitte =) Die Äpfel hast du so toll darauf gelegt, sieht aus wie Rosen. Ein Traum♥

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Vani,
    Oh wow sehen die toll aus! :) Die sehen wirklich aus wie Rosen! :)
    Echt total toll! Die muss ich nachmachen. :)
    Liebst, deine Kate :):*

    AntwortenLöschen
  10. Super Idee. Kenne die Rosen nur mit Apfelspalten, die zusammen mit dem Teig aufgerollt werden. Die Tartelettes mit Füllung sehen aber genau so dekorativ aus. Ich liebe diese dekorativen Delikatessen.

    AntwortenLöschen
  11. Wow, die sind dir wirklich super gelungen. Ich habe die vor einiger Zeit auch mal ausprobiert. Aber die sahen nicht anähernd so schön aus wie deine, weshalb sie es auch nie auf den Blog geschafft haben :D Ich glaube meine Apfelstücke waren zu klein und zu dick. Vielleicht versuche ich es nochmal :)

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja *.* sag mir auf jedenfall wie sie geworden isnd

      Löschen

Ich freue mich schon über dein Kommentar ♥